Leaders in Entrepreneurship

3 Wochen im März 2018

Programmbeschreibung

Zahlreiche innovative Geschäftsideen und Patente gehen auf AbsolventInnen technischer und ingenieurwissenschaftlicher Studiengänge zurück. Mit dem Leaders in Entrepreneurship Program möchte die Fulbright-Kommission die Bereiche „Engineering“ und „Entrepreneurship“ unter transatlantischer Perspektive verknüpfen und so die Studierenden motivieren, sich bereits während ihrer Ausbildung mit dem Thema Existenzgründung auseinanderzusetzen.

Bis zu 24 Studierende der Technik- und Ingenieurwissenschaften erhalten vom 4. bis 25. März 2018 an der Louisiana State University (LSU), Baton Rouge, einen unmittelbaren Einblick in das Engineering Studium und den Studienalltag an einer amerikanischen Campus-Universität. Zentrale Bestandteile des Programms sind die Themen „Entrepreneurship“ und „Engineering“ mit ihren Schnittstellen zu „Business“ und „Marketing“ und der Erwerb von „Soft Skills“ wie Projekt- und Teamarbeit, Präsentationen und rhetorische Fähigkeiten in englischer Sprache.

Das Leaders in Entrepreneurship Program bietet seinen TeilnehmerInnen u.a.:

  • eine Einführung in Beispiele für Entrepreneurship in den Technik- und Ingenieurwissenschaften und relevante Geschäftspraktiken im globalen Markt
  • Interaktionsmöglichkeiten mit Experten aus unterschiedlichen Bereichen, u.a. durch Besuche von Start-ups und lokalen und internationalen Unternehmen
  • Möglichkeiten zum Austausch und zur Zusammenarbeit mit amerikanischen Studierenden, u.a. im Rahmen eines „Buddy Program“
  • die Gelegenheit, bei Ausflügen und kulturellen Veranstaltungen Louisiana und die amerikanische Kultur und Geschichte kennenzulernen

Teilnehmer Thanh Ngo Chi (TU Berlin) hat seine Eindrücke vom Leaders in Entrepreneurship Program 2017 in einem Blog festgehalten: https://www.fulbright.de/news/program-news/article/follow-leaders-in-entrepeneurship

Das Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert.

Stipendienleistungen

  • transatlantische Flugreise auf Grundlage eines Gruppenflugarrangements (Economy Class) vom Flughafen Frankfurt (Main) nach USA und zurück, einschließlich Flughafentransfer zur/von der Gasthochschule
  • Programm- und Kursgebühren
  • Unterbringung und Verpflegung
  • eine Auslandskrankenversicherung für die Dauer des Programms
  • Teilnahme an einem obligatorischen Vorbereitungstreffen in Berlin am 2. Februar 2018

Von den TeilnehmerInnen wird erwartet, dass sie sich aktiv am Studienprogramm beteiligen und alle Programmaufgaben der Gasthochschule (z.B. Kurslektüre, Hausaufgaben, Präsentationen) erfüllen. Zum Abschluss des Programms erhalten die TeilnehmerInnen ein Zertifikat.

Zielgruppe

Studierende der Technik- und Ingenieurwissenschaften (z.B. Elektrotechnik, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, Chemical Engineering, Medizintechnik, Informatik, Produktionstechnik, Petroleum Engineering, Luft- und Raumfahrttechnik), die im akademischen Wintersemester 2017/18 im 3. bis 6. Fachsemester ihres Bachelor-Programms/Diplomstudiengangs der Technik- und Ingenieurwissenschaften an einer deutschen Universität eingeschrieben sind. Studierende an deutschen Universitäten oder Hochschulen im Ausland können nicht berücksichtigt werden. Die BewerberInnen sollten noch keine einschlägigen Studienerfahrungen in den USA haben.

Bewerbungsvoraussetzungen

  • Deutsche Staatsbürgerschaft
  • Gute bis sehr gute schulische und akademische Leistungen (Notenspiegel)
  • Gute englische Sprachkenntnisse, mindestens B2 Niveau
  • Deutscher Reisepass, der noch mindestens 3 Monate über den Programmzeitraum gültig ist (bis 25.6.2018).

Für die Teilnahme am Programm ist es erforderlich, dass Sie mit einem deutschen Pass im Rahmen des „Visa Waiver Program“ von den amerikanischen Behörden eine ESTA-Reisegenehmigung erhalten. Nähere Informationen finden Sie hier

Bewerbungsverfahren und -fristen

Zur Bewerbung sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Bewerbungsformular (bitte erst herunterladen und speichern)
  • Statement of Motivation (bitte Vordruck verwenden)
  • Personal Statement (bitte Vordruck verwenden)
  • Transcript of Records mit Notendurchschnitt
  • Zeugniskopie der Hochschulzugangsberechtigung
  • 1 Empfehlungsschreiben (bitte Vordruck verwenden), das von der/dem Gutachter/in unter dem Stichwort „Leaders in Entrepreneurship“ direkt an die Fulbright-Kommission zu senden ist.

Die genannten Unterlagen müssen bis zum 18. Oktober 2017 vollständig (siehe Erläuterungen auf Seite 4 des Bewerbungsformulars) und ausschließlich per E-Mail bei der Fulbright-Kommission unter folgender Adresse eingereicht werden: specialprograms[at]fulbright.de. Alle Bewerbungsanträge, die bei der Fulbright-Kommission fristgerecht und vollständig eingehen und den formalen und inhaltlichen Voraussetzungen entsprechen, gehen in das Auswahlverfahren ein. Die Auswahl der BewerberInnen erfolgt ausschließlich aufgrund der schriftlichen Bewerbungsunterlagen durch einen Ausschuss der binationalen Fulbright-Kommission. Über den Ausgang des Bewerbungsverfahrens benachrichtigen wir alle BewerberInnen bis Mitte Dezember 2017.

Kontakt

Special Programs
Fulbright-Kommission
Lützowufer 26
10787 Berlin

E-Mail Kontakt

Go back