Diversity Initiative

22. August - 21. September 2020

Programmbeschreibung

Für Studierende mit Migrationshintergrund bieten wir ein 4-wöchiges Sommerstudienprogramm an, das vom 22. August bis 21. September 2020 im Auftrag der Fulbright-Kommission von der Trinity University in San Antonio im Bundesstaat Texas durchgeführt wird. Das Kurzstudium bietet die Gelegenheit, die Studienkultur der „Undergraduate Studies“ an einer U.S.-Universität und die amerikanische Gesellschaft sowie ihre Lebensart kennenzulernen. Für die Programmteilnahme stellt die Fulbright-Kommission ein Stipendium bereit.

Das Kurzstudium an der Trinity University ist den typischen Lerninhalten eines breit angelegten amerikanischen Undergraduate-Studiums nachempfunden. Die ProgrammteilnehmerInnen werden in das Leben und Studium an einer amerikanischen Campus-Hochschule eingeführt, besuchen Kurse, Seminare und Workshops zur Geschichte, Politik, Gesellschaft und zum Bildungssystem der USA und erhalten im Rahmen von Guest Lectures aktuelle Einblicke in gesellschaftliche Diskurse zu Themen wie u.a. Religion und Diversität. Die TeilnehmerInnen haben Zugang zu den Bibliotheken und Computerräumen der Hochschule und zu den meisten Sport- und Freizeitanlagen, Kinos und Cafeterien, wie sie auf dem Campus einer typischen amerikanischen Universität zu finden sind. Ein umfangreiches Ausflugs- und Aktivitätenprogramm rundet das Programm ab. Die TeilnehmerInnen werden direkt auf dem Campus untergebracht und teilen sich die Unterkunft mit einem/r amerikanischen StudentenIn.

Das Sommerstudienprogramm soll die englischsprachigen, rhetorischen und arbeitstechnischen Fertigkeiten der ProgrammteilnehmerInnen ausbauen, ihre Soft Skills erweitern und ihnen für ihren weiteren Ausbildungsweg einen wichtigen Wissensvorsprung einräumen. Es soll sie darüber hinaus ermutigen, ihr Hochschulstudium zu einem späteren Zeitpunkt durch einen längeren Studien- oder Praktikumsaufenthalt in den USA zu ergänzen.

Von den TeilnehmerInnen erwarten wir, dass sie sich aktiv am Studienprogramm beteiligen und alle Programmanforderungen der Gasthochschule (z.B. umfangreiche Kurslektüre, Hausaufgaben und Präsentationen) erfüllen.

Die TeilnehmerInnen der Diversity Initiative 2019 haben ihre Eindrücke in einem Blog sowie über Instagram festgehalten: 

https://fulbrightdiversity.home.blog/

https://www.instagram.com/fulbrighttrinity2019/

Die Fulbright-Kommission ist eine binationale Austauschorganisation in Deutschland mit USA-Fokus. Das Programm „Diversity Initiative“ geht auf die Fulbright Diversity Initiative zurück. Mit der Diversity-Initiative trägt Fulbright Germany der gesellschaftlichen Vielfalt in Deutschland Rechnung – ein in den USA aufgrund der langen Einwanderungsgeschichte viel stärker ausgeprägtes Thema – und bezieht Studierende mit Migrationshintergrund stärker in den deutsch-amerikanischen Austausch ein. Im Sinne der Chancengleichheit und kulturellen Vielfalt fördert die Fulbright Kommission seit 2006 Stipendien für unterrepräsentierte Gruppen, sowie für Studierende mit Migrationshintergrund. Die Achtung der kulturellen Vielfalt und die Förderung der Chancengleichheit gehören damit zu den Grundprinzipien der Fulbright-Kommission. Zu diesem Zwecke wurde zuletzt die European Fulbright Diversity Initiative (EFDI) gegründet.

Stipendienleistungen

Das Stipendium beinhaltet:

Finanzierung

  • der Programm- und Kursgebühren
  • der Kosten für Unterbringung und Verpflegung auf dem Hochschulcampus (Doppelzimmer)
  • eines transatlantischen Gruppenflugarrangements vom Flughafen Frankfurt am Main nach San Antonio, Texas, und zurück (einschließlich Flughafentransfer zur/ von der Gasthochschule)
  • einer Auslandskrankenversicherung für die Dauer des Programms

Studierende leisten einen Eigenbeitrag in Höhe von 400 Euro (d.h. 100 Euro pro Programmwoche).

Betreuung

  • Betreuung durch die Fulbright-Kommission in Berlin bzw. die Gasthochschule in den USA
  • Teilnahme an einem Vorbereitungstreffen in Berlin vom 12. - 14. Juni 2020

Zum Abschluss des Programms erhalten die TeilnehmerInnen ein Zertifikat von der Fulbright-Kommission.

Zielgruppe

Gemäß den Zielen des Fulbright Programms richten wir uns an BewerberInnen, die durch ihre Persönlichkeit und ihr Engagement zum akademischen und kulturellen Austausch zwischen Deutschland und den USA beitragen.

Bewerben können sich Studierende mit Migrationshintergrund, die im akademischen Sommersemester 2020 im 2. bis 4. Fachsemester ihres Bachelor-Programms ihrer deutschen Fachhochschule oder Universität in einem Vollzeitstudium eingeschrieben sind.

Den Migrationshintergrund definiert die Fulbright-Kommission nach der Definition des Statistischen Bundesamts (DESTATIS).

Studierende in anderen Fachsemestern, in Master-Programmen, in Dualen Studiengängen oder an Hochschulen im Ausland können bei diesem Programm nicht berücksichtigt werden. Die BewerberInnen sollten noch keine einschlägigen Studienerfahrungen in den USA haben.

Von den TeilnehmerInnen wird erwartet, dass sie sich aktiv am gesamten Seminarprogramm beteiligen und alle Programmanforderungen der Gasthochschule erfüllen. Die Durchführung eigener spezifischer (Forschungs-) Projekte ist im Rahmen des Gruppenprogramms nicht möglich.

Chancengleichheit, Diversität, Inklusion sowie Bildungsgerechtigkeit gehören zu den Grundprinzipien der Deutsch-Amerikanischen Fulbright-Kommission. Die Bewerbung ist offen für alle Personen unabhängig von, aber nicht eingeschränkt auf, Geschlecht, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, gesellschaftlichem Status, sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität.

Bewerbungsvoraussetzungen

  • Deutsche Staatsbürgerschaft
  • Schlüssige fachliche Zielorientierung für die Programmteilnahme
  • Gute bis sehr gute fachliche Vorbildung (Notenspiegel)
  • Gute englische Sprachkenntnisse, mindestens B2 Niveau
  • Bereitschaft zur Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung
  • Motivation, sich für die deutsch-amerikanische Verständigung einzusetzen
  • Aktive Interessen/ Engagement außerhalb des Studiums
  • Kein Fulbright-Stipendium in den letzten fünf Jahren
  • Deutscher Reisepass, der mindestens 3 Monate über den Programmzeitraum gültig ist (bis 21. Dezember 2020).

Für den Fall, dass Sie sich für verschiedene Programme von Fulbright Germany bewerben, die 2020/ 2021 stattfinden, beachten Sie bitte, dass die Teilnahme in diesem Zeitraum nur an einem Programm gewährt werden kann.

Für die Teilnahme am Programm ist es erforderlich, dass Sie im Rahmen des „Visa Waiver Program“ von den amerikanischen Behörden eine ESTA-Reisegenehmigung erhalten. Nähere Informationen finden Sie hier.

Bewerbungsverfahren und -fristen

Bitte beachten Sie unbedingt unsere Hinweise zum Bewerbungsverfahren.

Zur Bewerbung sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Bewerbungsformular (bitte erst herunterladen und speichern)
  • Academic Transcript mit Notendurchschnitt (siehe Hinweise zum Bewerbungsverfahren)
  • Immatrikulationsbescheinigung mit Angabe zum Fachsemester
  • Zeugniskopie der Hochschulzugangsberechtigung
  • Unterzeichnete Signature Page
  • 1 Empfehlungsschreiben (bitte Vordruck verwenden), das von dem/ der Gutachter/in unter dem Stichwort „FDI2020_Bewerbernachname“ direkt an die Fulbright-Kommission zu senden ist.

Bitte beachten Sie, dass die U.S.-Gast-Universität einen Gesundheitsnachweis einfordert. Dazu müssen Sie Fragen zu Ihrem Gesundheitszustand beantworten und Ihren Impfausweis vorlegen. Folgende Impfungen müssen Sie dann zu Beginn der Reise nachweisen: Meningokokken, Polio, Tetanus und Mumps, Masern, Röteln. Weitere Informationen dazu erhalten Sie nach erfolgreicher Auswahl für eine Teilnahme an dem Programm.

Die genannten Unterlagen müssen bis zum 24. Februar 2020 vollständig und ausschließlich per E-Mail bei der Fulbright-Kommission unter folgender Adresse eingereicht werden: diversityprograms[at]fulbright.de.

Alle Bewerbungsanträge, die bei der Fulbright-Kommission fristgerecht und vollständig eingehen und den formalen Voraussetzungen entsprechen, gehen in das Auswahlverfahren ein.

Die Auswahl der BewerberInnen erfolgt durch einen Ausschuss der Fulbright-Kommission.

Nach einer ersten Prüfung der eingegangenen Stipendienanträge werden wir einen Teil der BewerberInnen zu persönlichen Gesprächen einladen. Diese Gespräche finden am Donnerstag, den 23. April 2020 in Berlin statt. Über den Ausgang des Bewerbungsverfahrens benachrichtigen wir alle BewerberInnen bis voraussichtlich Mitte Mai 2020.

Bitte beachten Sie unsere allgemeinen Datenschutzbestimmungen und die Datenschutzinformationen für Bewerber/innen der Deutsch-Amerikanischen Fulbright-Kommission.

Kontakt

Special Programs
Fulbright-Kommission
Lützowufer 26
10787 Berlin

E-Mail Kontakt

Go back