Forschung und Lehre

Eine Bewerbung ist jederzeit - mindestens sechs Monate vor der geplanten Abreise in die USA - möglich.

Programmbeschreibung

Mit den Reisestipendien für deutsche Wissenschaftler/innen unterstützt die Fulbright-Kommission die Entstehung und Vertiefung der Kontakte zwischen deutschen und amerikanischen Hochschulen und Forschungsinstitutionen, die Einrichtung deutscher und amerikanischer Gastdozenturen und gemeinsamer Forschungsprojekte an den jeweils beteiligten Hochschulen.

Stipendienleistungen

  • Organisation und Finanzierung der transatlantischen Hin- und Rückreise
  • eine einmalige Nebenkostenpauschale in Höhe von Euro 600
  • Kranken- und Unfallversicherung
  • Visa Sponsorship (Stipendiaten reisen mit dem kostenfreien Fulbright J-1 Visum in die USA)
  • Stipendiatenbetreuung
  • Aufnahme in das Fulbright Netzwerk

Folgende Kosten deckt das Stipendium nicht ab:

  • Lebenshaltungskosten (bei derStipendiennominierung muss hier die Eigenfinanzierung nachgewiesen werden9
  • Affiliation Fees oder ähnliche ggf. anfallende Gebühren gastgebender U.S.-Hochschulen
  • Verwaltungsgebühren für die Nutzung der Hochschulservices (z.B. Library Fee, Lab Fee, Health Center Services Fee, Campus Fee)
  • Kosten, die für eine Hochschulkrankenversicherung anfallen, auf deren Abschluss die U.S.-Gasthochschule ggf. besteht

Zielgruppe

Promovierte Wissenschaftler/innen (Professoren/innen, Dozenten/innen) sowie jüngere promovierte Wissenschaftler/innen (z.B. wissenschaftliche Assistenten/innen), die einen drei- bis zwölfmonatigen Lehr- oder Forschungsaufenthalt an einer wissenschaftlichen Einrichtung in den USA planen.

Gemäß dem Anspruch des Fulbright Programms richten wir uns an NachwuchswissenschaftlerInnen, die durch Ihre Persönlichkeit und Ihr Engagement aktiv zum akademischen und kulturellen Austausch zwischen Deutschland und den USA beitragen.

Chancengleichheit, Diversität, Inklusion sowie Bildungsgerechtigkeit gehören zu den Grundprinzipien der Deutsch-Amerikanischen Fulbright-Kommission. Die Bewerbung ist offen für alle Personen unabhängig von, aber nicht eingeschränkt auf, Geschlecht, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, gesellschaftlichem Status, sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität.

Bewerbungsvoraussetzungen

  • Die Bewerber/innen sollten einer deutschen Hochschule bzw. Forschungseinrichtung angehören und müssen folgende zusätzliche Voraussetzungen erfüllen:

    • Deutsche Staatsangehörigkeit*)
    • Forschungs- bzw. Lehrauftrag an einer anerkannten amerikanischen Hochschule oder einem wissenschaftlichen Institut von mindestens dreimonatiger Dauer
    • Eigenverantwortliche Finanzierung des Aufenthalts (Fortsetzung der Gehaltszahlung, Stipendium der Gastinstitution oder Finanzierung von dritter Seite)

    Folgende Vorhaben können nicht gefördert werden:

    • Besuch wissenschaftlicher Kongresse, Besuchs- und Vortragsreisen
    • Fachliche Ausbildungen und Forschungsprojekte im Bereich der Humanmedizin sowie wissenschaftliche Gruppenreisen

*) Bewerber/innen, die die deutsch-amerikanische Doppelstaatsangehörigkeit, eine Green Card bzw. eine Arbeitserlaubnis für die USA besitzen oder im Anschluss an den Stipendienaufenthalt in die USA einwandern möchten, können wegen der visatechnischen Voraussetzungen zur Programmteilnahme nicht für die Förderung berücksichtigt werden.

Bewerbungsverfahren und -fristen

Die Bewerbung erfolgt über das online Portal https://apply.iie.org/fvsp2020

Im Zusammenhang mit der online Bewerbung laden Sie dort bitte die folgenden Dokumente hoch:

  • Project Statement
  • Bibliography
  • Curriculum vitae
  • Einladung der US Gasthochschule mit folgenden Angaben
    • Name Ihres Coordinators/Supervisors (der des/der während des USA-Aufenthaltes für Sie zuständigen amerikanischen Kollege/in)
    • Zeitrahmen mit Anfangs- und Enddatum
    • Informationen zum Inhalt Ihrer Arbeit an der Gastinstitution
    • Angaben über Sach- oder finanzielle Mittel, die Ihnen die Gasthochschule bereitstellt

Zwei von ihnen online benannte Kontakte laden jeweils ein Empfehlungsschreiben hoch.

Ein englischer Sprachnachweis wird nicht benötigt.

Für dieses Programm bestehen keine festen Bewerbungsfristen. Bewerbungen werden ganzjährig entgegen genommen. Die Bewerbung muss jedoch mindestens sechs Monate vor der geplanten Abreise nach USA vorliegen. Den vollständigen Bewerbungsantrag reichen Sie bitte online ein und schicken uns zeitgleich einen Papierausdruck des unterschriebenen Bewerbungsantrags per Post.

Bitte beachten Sie unsere allgemeinen Datenschutzbestimmungen und die Datenschutzinformationen für Bewerber/innen der Deutsch-Amerikanischen Fulbright-Kommission

Kontakt

Deutsche Programme
Fulbright-Kommission
Lützowufer 26
10787 Berlin
E-Mail Kontakt

Go back