German Student Services Administrators (GSSA)

Programmbeschreibung

Vom 23. bis 30. September 2017 führte die deutsch-amerikanische Fulbright-Kommission
für AdministratorInnen deutscher Hochschulen und Studentenwerke ein Weiterbildungsseminar zum Thema „Campus Identity and Student Service Excellence: The Role and Responsibility of U.S. Universities“ an der University of Texas at Austin durch.

Seminarthemen
In der Diskussion um neue Hochschulprofile und Strategien zur Hochschulentwicklung spielen Dienstleistungen eine wichtige Rolle. Welche Bedeutung Student Services bei dem Studienerfolg ihrer Studierenden und damit auch der erfolgreichen Positionierung eines Hochschulstandorts spielen, haben amerikanische Universitäten seit vielen Jahren erkannt und sie in ihre jeweils unterschiedlichen Strategien zur Hochschulentwicklung einbezogen. Inwieweit dienen amerikanische Hochschulen als Modell für das deutsche System? Das Kennenlernen ausgewählter amerikanischer Hochschulen ermöglichte den deutschen SeminarteilnehmerInnen aus deutschen Hochschulen und Studentenwerken die Möglichkeit, innovative Ansätze sowie best-practice Modelle kennen zu lernen.
Am Beispiel der University of Texas at Austin (UT) und bei Besuchen weiterer Hochschulen in der Umgebung erfuhren die SeminarteilnehmerInnen, welche Trends es an U.S.-Hochschulen im Bereich Studierendenservice gibt und welche Strategien und Ziele diese verfolgen, um eine willkommende, inklusive und sichere Studienumgebung zu schaffen. Der Fokus richtete sich dabei auf die Gesamtheit der Studierenden unter besonderer Berücksichtigung von Studierenden in Erstsemestern, mit Behinderung, mit Migrationshintergrund, mit Flüchtlingserfahrung und LGBT-Studierenden.

Das Seminar verfolgt einen interdisziplinären Ansatz und setzt sich aus Präsentationen, Diskussionsrunden, Workshops und dem direkten Austausch mit den amerikanischen KollegInnen der Gasthochschule zusammen.

Stipendienleistungen

Für die Teilnahme an diesem Seminar stellt die Fulbright-Kommission Stipendien bereit, die folgende Kosten finanzieren:
•Hotelunterkunft (Einzelzimmer, mit Frühstück) in der Nähe des Hochschulcampus
•Programmkosten
•Die transatlantische Hin-und Rückreise im Rahmen eines bereits reservierten Gruppenflugs (economy class) ab Frankfurt/Main, einschließlich Flughafentransfer zur/von der Gasthochschule
•eine Auslandskrankenversicherung für die Dauer des Programms

Die TeilnehmerInnen tragen Kosten, die nicht durch das Stipendium abgedeckt werden (z.B. für nicht im Programm enthaltene Mahlzeiten und persönliche Ausgaben) selbst.

Zielgruppe

Das Weiterbildungsprogramm richtet sich an die deutsche Hochschulen und Studentenwerke und ihre Angehörigen in den folgenden Zuständigkeitsbereichen:
•Studierendenservice
•Studienberatung
•Internationales

Bewerbungsvoraussetzungen

Die Bewerber/innen
•verfügen über die deutsche Staatsangehörigkeit (deutsch-amerikanische Doppelstaatsangehörigkeit führt zum Ausschluss)
•verfügen in der derzeitigen Position über eine mindestens zweijährige Arbeitserfahrung
•gute englische Sprachkenntnisse
•verfügen über einen bis mindestens 6 Monate nach Programmende, gültigen deutschen Reisepass

Wichtig:
Für die Teilnahme am Programm ist es erforderlich, dass Sie mit einem deutschen Pass im Rahmen des „Visa Waiver Program“ von den amerikanischen Behörden eine ESTA-Reisegenehmigung erhalten. Sollte eine ESTA-Reisegenehmigung nicht erteilt werden, ist eine Programmteilnahme nur dann möglich, wenn beim US-Konsulat stattdessen ein Besuchervisum beantragt und auch rechtzeitig erteilt wird. Die ESTA-Reisegenehmigung wird unter https://esta.cbp.dhs.gov/esta/ kostenpflichtig ($14) eingeholt, der Vorgang dauert etwas und erfordert einige persönliche Angaben. Eine gegebenenfalls notwendige Visumsbeantragung ist kosten- und zeitintensiver. Sowohl die ESTA- als auch die ggf. notwendige Visa-Beantragung liegen in der Verantwortung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. In beiden Fällen hat die Fulbright-Kommission auf Prozess und Ergebnis des Antrags keinen Einfluss.

Zusätzlich bitten wir alle Bewerberinnen und Bewerber, die aktuellen Hinweise der U.S.-Botschaft zur Einreise in die USA unter https://de.usembassy.gov/de/visa/ zu beachten.

Die BewerberInnen klären für den Fall der Programmteilnahme ihre Dienstbefreiung und die Fortzahlung ihrer Bezüge selbst.

Die Begleitung der SeminarteilnehmerInnen durch Familienangehörige oder Bekannte ist während des Seminarprogramms nicht möglich.

Bewerbungsverfahren und -fristen

Die Bewerbungsfrist für das Seminar German Student Services Administrators (GSSA) 2017 ist abgelaufen.

Das Programm wird alle zwei Jahre mit verschiedenen Schwerpunkten angeboten. Die nächste Ausschreibung erfolgt voraussichtlich im Winter 2018/2019.

Kontakt

Special Programs
Fulbright-Kommission
Lützowufer 26
10787 Berlin
E-Mail Kontakt

Go back